Neukölln - Wandkunst im Zentrum der Generationen

Neukölln - Wandkunst im Zentrum der Generationen

150 verschiedene Vogelarten bevölkern die imaginäre Voliere - mitten im Stadtteil Berlin-Neukölln. Der Gebäudekomplex, das ehemalige „Seniorenschlösschen" erfuhr durch die Kunst eine vollkommene Wandlung. Der graue Beton gehört der Vergangenheit an, die gemalte Architektur findet ihre Inspiration in der Zeit des Jugendstils. Die auf den oberen Geschossen aufgesetzte Voliere reduziert visuell die einst dominante Gebäudehöhe. Das Motiv wurde gemäß unserer Philosophie gemeinsam mit den Bewohnern entwickelt. Der Moment der Ungläubigkeit über das große Geschenk war schnell überwunden und sie berichteten uns von ihren Träumen und Lebensgewohnheiten. Heute leben die Bewohner im Zentrum des Quartiers an einem lebenswerten Ort, der von Jung und Alt frequentiert wird, denn mittlerweile kommen Schulklassen, um hier Vogel- und Naturstudien zu betreiben. Das Wandkunstwerk entstand unter der Leitung unserer französischen Partner von CitéCréation.

Die „Immobilienzeitschrift" evaluierte das Projekt in der Top 3 in der Kategorie „Social responsibility". 2010 erhielt das Kunstwerk den Preis "Soziale Stadt". Gemeinsam ist es im Rahmen des Projektes gelungen, vier Ausbildungsplätze für Jugendliche zu schaffen.

Entwurf und Ausführung: CitéCréation