Moment Mal

Moment Mal„Moment Mal“ werden sich viele fragen, wie konnte aus den beiden tristen Giebelwänden an der viel befahrenen Kreuzung innerhalb von wenigen Wochen plötzlich eine attraktive und belebte Eingangssituation in die Zehdenicker Altstadt entstehen? Schon von weitem fällt der Blick auf eine Gasse zwischen vermeintlich neuen Gebäuden, die sich mit ihren Geschäften jedoch so gut in das Stadtbild einfügen, als hätten sie schon immer dort gestanden. Bei näherer Betrachtung erblickt man viele Details in den Schaufenstern und versucht die gemalten von den echten Klinkersteinen zu unterscheiden. Persönlichkeiten der Stadtgeschichte, wie der Schmetterlingsforscher Dr. Ernst Urbahn, der Erfinder des Ringofens Friedrich Eduard Hoffmann und der frühere Bürgermeister Adolf Mann, bevölkern die Szenerie. Die Giebelgestaltung ist ein Projekt im Rahmen des Sanierungsgebietes Stadtzentrum und wird darüber hinaus von lokalen Projektpartnern finanziell unterstützt. Stadtverwaltung und Bürgermeister trieben das Projekt voran. Die Künstler von CreativeStadt erarbeiteten gemeinsam mit Eigentümern und engagierten Bürgern das Motiv, welches viele lokale Bezüge aufnimmt. Die verblüffende Reise durch 800 Jahre Stadtgeschichte markiert gleichzeitig das anstehende Stadtjubiläum und lenkt die Aufmerksamkeit auf die sich anschließende Altstadt. Diese erstrahlt zum Abschluss ihrer Sanierung in ...